Mundpflege

1. Zusammenfassung:

Eine schlechte Mundpflege kann viele Probleme verursachen: Karies, Zahnfleischerkrankungen, Mundgeruch, etc.. Mehrere Studien haben jetzt aber auch gezeigt, dass die schlechte oder falsche Pflege von Zähnen, Zahnfleisch und Zunge weitere gesundheitliche Probleme im ganze Körper auslösen können.

2. Das kann schlechte Zahn- und Mundpflege auslösen

In einer Studie von Professor Richard Watt in England wurde festgestellt, dass sich bei 70% der Testpersonen mit schlechten Reinigungsgewohnheiten der Zähne und des Mundes verstärkt Herzprobleme bildeten.

"Our results confirmed and further strengthened the suggested association between oral hygiene and the risk of cardiovascular disease," said Watt. "Furthermore inflammatory markers were significantly associated with a very simple measure of poor oral health behavior."

Der Zusammenhang zwischen Mund- und Zahnhygiene und der allgemeinen Gesundheit ist wohl deutlich stärker als allgemein angenommen. Dabei geht es auch um die Bakterien, die bei Ihrem Vorverdauungsprozess Sulfide erzeugen, die dann als Mundgeruch (Halitose, Halitosis) wahrgenommen werden. Zu viele davon kann Entzündungen speziell am Herz auslösen.

Schlechte Mundpflege führt über Zahnfleischentzündungen und Zahnfleischbluten zur Parodontitis. Blutendes Zahnfleisch bildet sich zurück und Zahnhals und die Zahnwurzel wird freigelegt. Die Entzündung kann dann sogar das Zahnbein angreifen.

Eine Studie lässt sogar vermuten, dass Alzheimer möglicherweise durch mangelnde Mundpflege verstärkt werden kann. So wurde herausgefunden, dass Zahnfleischerkrankungen die Gedächtnisfunktion negativ beeinflussen können. Dadurch ausgelöste Entzündungen im ganzen Körper können eine verminderte mentale Funktion bedingen. So wurde in einer Studie an über 60jährigen festgestellt, dass diejenigen mit schlechter Zahn- und Mundhygiene ein 3- fach höheres Problem mit Erinnerungstests hatten.

3. Eine gute Zahn- und Mundpflege ist wichtig!!

  • Mindestens 2-3 x täglich sollten die Zunge gereinigt, die Zähne geputzt und der Mund gespült werden—gurgeln nicht vergessen!
  • Zur Vermeidung von Mundgeruch keine Zahncremes, Zahnpasten oder Zahngele verwenden, die Schäumer wie z.B. Natriumlaurysulfat enthalten.
  • Keine Mundspülungen verwenden, die Alkohol enthalten.

Die Tetrobreath Produkte sind hochwertige und nach neuesten zahnmedizinischen Erkenntnissen entwickelte und aufgebaute Produkte für eine moderne Zahn- und Mundpflege. Zusätzlich enthalten sie den hochdosierten Sauerstoff (OXYD-8) zur effektvollen Bekämpfung des Problems Mundgeruch.

  • Damit werden die anaeroben Bakterien, die so viel Krankheiten nicht nur im Mund- und Rachenraum sondern im ganzen Körper auslösen können in Schach gehalten und können aber trotzdem noch ihre Verdauungsfunktion ausüben.
  • Zudem werden die Sulfide, die die Mitmenschen als Mundgeruch wahrnehmen, in nicht riechende Sulfate umgewandelt.

Probieren Sie es auch aus und werden Sie zufrieden mit Ihrer Mundhygiene wie bereits schon Millionen Mitmenschen weltweit!

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Aktuelles Blog

Copyright © 2017 TetroBreath GmbH

Leißstraße 12 A
83620 Feldkirchen-Westerham
Deutschland